Spielberichte mA und mB Jugend

Punktgewinn für die mB 1

Beim Heimspiel am 03.10.2021 gegen die HSG Rhumetal sollten die ersten Punkte der Saison eingefahren werden.

Ein Punkt konnte in der Heimspielhalle in Großenheidorn gehalten werden.

Die Gäste zogen mit einem schnellen 3:0 Lauf davon. Und bereits in den ersten Angriffen zeigte sich was das Problem der Meerhandballer war, der Abschluß.

Häufig wurden gute Abschlusschancen herausgearbeitet, die der Torwart der Gäste entweder gut hielt oder die Bälle wurden am Tor vorbeigeworfen.

Das Tempospiel nach vorne und der Rückzug liefen gut. Allerdings fehlt in der Abwehr die nötige Abstimmung. Sodass die Rhumetaler viel zu häufig zu einfachen Toren kamen.

Die Mannschaft zeigte über die 50 Minuten eine gute Moral und ließ sich nicht abschütteln. Tor um Tor wurde aufgeholt. In der 37. Minute ging man selber in Führung.

In den letzen 10 Minuten wechselte die Führung ständig hin und her, ehe Nico Müller 30 Sekunden vor Schluß den Treffer zum 27:27 Ausgleich verwandelte.

Spieler GIW:

Budde (TW), Nickel, Heidemann (3), Müller, Lege, Gleue (1), Heil (7), Ripken (2), Müller, A. (5), Bennigsen (1), Müller, N. (8)

Die mA1 entthront den Tabellenführer

Mit einer gehörigen Portion Respekt vor der Leistung der Südniedersachsen, ging die A-Jugend der GIW in das Spitzenspiel der Oberliga.

Geismar erzielt Saisonübergreifend annähernd 40 Tore pro Spiel.

Man war sich bewusst, dass man das nur mit einer eigenen starken Abwehrleistung die Punkte zu hause behalten kann.

Entsprechend wurde die Mannschaft durch die Trainer eingestellt.

Zwar gehörte die erste Führung den Gästen. Aber nach knapp 5 Minuten hatte man sich gefunden und konnte durch eine starke Abwehr in Führung gehen.

Tor um Tor wurde die Führung bis zur Halbzeit auf 21:12 ausgebaut.

Die GIW´ler kamen dabei zu sehenswerten Abschlüssen im Positionsangriff und auch aus der 1. und 2. Welle.

Aber nicht nur die Abwehr funktionierte sehr gut. Auch im Angriff fand die Heimmannschaft immer wieder den Weg zum. Und das gegen jede Deckungsvariante die die Geismarer aufboten.

Offensiv oder Defensiv. Der Angriff der GIW war nicht zu stoppen.

In der 2. Halbzeit war es ähnlich. Die Meerhandballer ließen nicht nach und konnten einen der höchsten Heimsiege mit 41:26 Toren einfahren.

Ein Sonderlob haben in diesem Spiel die Torwarte verdient. Zu Beginn war es Ole Lustig, der die Geismarer mit seinen Paraden zur Verzweiflung trieb. Zu Beginn der 2. Halbzeit kam Phil Heckmann ins Tor und knüpfte nahtlos an die Leistung von Ole an.

Beide hatten eine wahnsinnige Quote und waren oft auch im Nachwurf, nicht zu überwinden.

Spieler GIW:

Heckmann (TW), Lustig (TW), Kettner (2), Schmidt (6). Schwarz (3), Stahlsmeier (5), Saars (2), Klimmek (1), Neuser, Flöricke (10), Pohl (6), Schleth (4), Busche (1), Müller (1)

Scroll to Top