wJA: Staffelführer gegen die Rote Laterne

Von Rainer Speer 

Die Meerhandballerinnen hatten nach sehr langer pandemiebedingter Pause das erste Punktspiel im neuen Jahr. Bis dahin konnte die Mannschaft insgesamt nur wenig zusammen trainieren, wirklich eingespielt war sie nicht. Die Gäste hatten bereits mehrere Spiele absolviert, teilweise in der Jugendmannschaft, aber auch in der 1. und 2. Damenmannschaft der jeweiligen Stammvereine.

Beim letzten Aufeinandertreffen siegte die Gastmannschaft sehr deutlich mit 39:22.

Ziel der Heimmannschaft war es, den Primus so lange wie möglich zu ärgern. Bis zur 12. Spielminute gelang das auch ganz hervorragend, was sich beim Stand 7:7 auch deutlich sichtbar machte. Dann gab die Nr. 9 der Gäste, die derzeitige Topschützin der Liga, Anna Stankevica, kurzfristig Gas und schon war der Vorsprung auf 7:11 gestiegen. Sie war einfach nicht zu halten und warf nach Belieben die Tore. Die letzten drei Treffer zum Pausenstand von 12:19 gelangen den Meerhandballerinnen. Das Ergebnis war letztendlich aber den unerhört vielen technischen Fehlern der Meerhandballerinnen geschuldet, die sofort von den Gästen konsequent ausgenutzt wurden. Diese Fehler waren der eigentliche Grund für den Torunterschied.

Durchgang zwei spiegelte fast den ersten Durchgang wider, es waren heute einfach zu viele Fehler, zu selten gelangen gute Angriffe. Die Abläufe stimmten einfach noch nicht richtig. Hin und wieder blitzte Spielwitz auf und es gelangen dann auch wunderbare Tore, aber insgesamt kam aus dem Rückraum zu wenig um das Spiel zu drehen, die Abwehr der Gäste trug allerdings auch dazu bei. Liu und Lisa bemühten sich redlich, beide waren mit je 9 Toren die treffsichersten Schützinnen im Spiel der Gastgeberinnen. Das reichte aber leider nicht aus um die Partie ausgeglichener zu gestalten.

Fazit: Der GIW fehlt Durchschlagskraft, wie schon so oft festgestellt, insbesondere aus dem Rückraum. 17 Tore Unterschied waren es beim ersten Zusammentreffen der beiden Mannschaften, 10 Tore Unterschied wie heute sehen zwar besser aus, sind aber auch nicht wirklich toll.

Die Fehlerquote muss dringend minimiert werden.

Torschützinnen GIW: Trapphagen 9, Pahlke 9, Notholz 2, Rieß 1, Neumeister 1, Langwost 1.

Scroll to Top